Über mx-in

Musikberatung


Seit langer Zeit übernimmt MX IN auch Aufträge im Bereich der Musikberatung. Erster großer Erfolg in diesem Bereich war der Film FLASHBACK - MÖRDERISCHE FERIEN, bei dem MX IN mit seinen Klienten Nigel Holland und Siggi Mueller den gesamten Tonbereich abdeckte, die Source-Musiken auswählte und den Soundtrack mit der BMG Ariola Hamburg akquirierte und gestaltete. Der Titelsong „Am I Not Sweet“ der dänischen Band NATURAL BORN HIPPIES war wochenlang in den Verkaufscharts und in den Top 30 der deutschen Airplaycharts und hatte in 3 Monaten weit über 2000 Radioeinsätze.

Weitere Musikberatungen fanden statt für die Kinofilme:

DIE UNBERÜHRBARE, GRAN PARADISO (Letterbox/ Warner Film), STERNZEICHEN von Peter Patzak (P: Antaeus Babelsberg GmbH), ENDSTATION TANKE von Nathalie Steinbart (P: Octopus Media GmbH) und TATTOO von Robert Schwentke, die alle komplett von uns betreut wurden (Score, Clearing, Tonträgerverwertung - TATTOO in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Martin Todsharow).

Später wurden auch TV-Spielfilme und Serien mit großem Erfolg betreut, u.a. die Serie BEWEGTE MÄNNER für SAT.1, SEVENTEEN in Zusammenarbeit mit Martin Todsharow, MEIN ERSTER FREUND, MUTTER UND ICH von Annette Ernst und DAS ALLERBESTE STÜCK von Matthias Kopp. Alle drei Filme für Pro7.

Danach folgte die Veröffentlichung des Titelsongs der SAT.1 Comedy Serie BEWEGTE MÄNNER von NIKKO mit dem Titel „Don't Stress Out“. Die Serie wurde beim Deutschen Fernsehpreis nominiert unter der Kategorie „Beste Comedy Serie“.

Für den Kinofilm PURA VIDA IBIZA (Regie: Gernot Roll/Odeon Pictures, Concorde Verleih) übernahm MX IN die gesamte Koordination des Musikbereichs. Es wurde ein Soundtrackdeal mit dem bekannten Dancelabel Ganggo Records abgeschlossen und die Produktion von neuen Songs der Bands BELLINI (u.a. Samba do Brazil), PAFFENDORF sowie zwei Newcomer Bands als Executive Producer betreut. Weiterhin übernahm MX IN die Koordination der Vermarktung in Abstimmung mit Concorde, Ganggo Records und dem Warner Vertrieb.

Seit einiger Zeit hat sich in dem Bereich der Musikberatung eine enge Kooperation mit der Münchner Firma Double Fun und deren Inhaber Andreas Kirnberger entwickelt. Andreas Kirnberger ist Deutschlands erster Filmmusic Supervisor gewesen, kann auf große Erfolge auch international, zurückblicken. So werden die beiden wichtigsten Film-Medienstandorte Berlin und München abgedeckt. Andreas Kirnberger und Alexander Hemmpel verfügen zusammen über immense Erfahrung, Know How und Erfolge in diesem Bereich, so dass eine Zusammenarbeit nur logisch erscheint.
Das neuste Projekt im Rahmen dieser Zusammenarbeit ist die Netflix-Serie "DOGS OF BERLIN" (Netflix: 10x 50 Minuten, Regie: Christian Alvart, Produktion: Syrreal Entertainment).

Seit 2013 wurde zur Vervollständigung des Serviceangebotes von Alexander Hemmpel zusammen mit Partner Malte Brants das Label Score and More Music (kurz SAMM) gegründet. Auf diesem Label veröffentlicht SAMM Seitenprojekte seiner Filmkomponisten, Soundtracks und ausgewählte Künstler, die sich abseits des Mainstreams bewegen.

Music Supervising


Shortly after starting MX IN we also took on orders in the field of music supervising. After first successes this field has been build stronger in the last few years.

Now there is a cooperation with munich based supervising company Double Fun and the owner Andreas Kirnberger. Double Fun is the most successful German company in this field. Through this cooperation we cover the two main German film-media places Berlin and Munich and guarantee fast, high qualified and surround supervising.

To complete the service offer Alexander Hemmpel founded together with partner Malte Brants the Berlin based record label Score and More Music (short SAMM). This label releases sideprojects our film composers, soundtracks and spezial artists offside the mainstream.

Alexander Hemmpel
Inhaber / CEO


Alexander Hemmpel ist seit über 30 Jahren in der Musikbranche tätig. Nach kaufmännischer Ausbildung verbrachte er fünf Jahre in einem Plattenladen und war nebenher als freier Musikjournalist tätig. Danach war er 10 Jahre in führenden Plattenfirmen (Phonogram – heute Universal, east/west Records, WEA heute beide Warner Music) tätig. Dort bekleidete er unterschiedlichste Funktionen von Promotion (Radio, Presse, TV) über Produktmanagement bis hin zum A&R Management. Im Jahr 1994 machte er sich als Manager selbständig und betreute Beautiful World / Phil Sawyer, Sun, Rausch, Lovekrauts und Even Cowgirls Get the Blues – mit den Schauspielerinnen Jasmin Tabatabai und Regula Grauwiller als Frontfrauen.

Dadurch entstanden erste Kontakte in die Filmbranche, welche im Jahr 1997 zu der Gründung der Filmmusik Agentur MX IN Deutschlands größter Filmmusik Agentur (ehemals TOP:TWENTY) führte und leitet diese bis heute. Durch diese Tätigkeit erlangte er umfangreiches Wissen über dramaturgische Filmmusik und einen kompletten Überblick über den Filmmarkt, über den gesamten Bereich der Filmmusiker, auch über die Agentur hinaus. Gepaart mit dem umfassenden Repertoirewissen (CD + Schallplatten Archiv von 12.000 Tonträgern) in allen Musikrichtungen, exzellenten Kontakten zu Musikern, Tonträgerfirmen und Musikverlagen und stellt dieses Wissen in den letzten Jahren Produktionen, Regisseuren und Sendern für die Filmmusikberatung zur Verfügung.

Von August 2011 bis Juli 2014 baute er für die Berliner Dependance von Imagem Music Berlin, den Bereich Synchronisation für Film und Werbung auf. Imagem repräsentiert in ihrem Pop und Rockkatalog, Künstlern wie Daft Punk, Steve Miller, David Gilmour / Pink Floyd, Genesis / Phil Collins, Chris Rea, Lionel Richie, Albert Hammond, 20 Seconds to Mars, Kaiser Chiefs, Vampire Weekend, Script bis hin zu Iron Maiden oder Opeth und vielen mehr, auch den größten zeitgenössischen Klassik Katalog von Boosey & Hawkes / Bote & Bock Sergei Prokofiev, Igor Strawinsky, Maurice Ravel, Richard Strauss, Bela Bartok, Benjamin Britten, Steve Reich, Aaron Copland, John Adams, etc.) im Jazz (Wynton Marsalis, Charles Mingus, Paquito D'Rivera etc.), sowie den Musical Katalog von Rodgers & Hammerstein der u.a. Klassiker aus den letzten 100 Jahren wie „You'll Never Walk Alone“, „My Favorite Things“, „Do-Re-Mi“ und „Shall We Dance?“ beinhaltet.

In dieser Funktion wurden von Alexander Hemmpel u.a. umfangreiche Deals zwischen Daft Punk – Audi A3, Phil Collins – Mercedes, Linkin Park – Til Schweiger (Schutzengel und Kokowääh 2) und The Script – Til Schweiger (Kokowääh 2 Titelsong / Platz 1 der deutschen Charts für Film und Song) abgeschlossen.

Seit 2013 leitet er zusammen mit seinem Partner Malte Brants das Musiklabel Score and More Music (kurz SAMM) auf dem Seitenprojekte der Filmkünstler von MX IN, Film Soundtracks und hochwertige Künstler abseits des Mainstreams veröffentlicht.

Alexander Hemmpel is part of the music business scene since 30 years now. Starting with an education as a merchant and working in a record store for the first 5 years. Beside that he worked as a freelance journalist. In 1986 he started his career in several record companies (Phonogram now Universal records, east / west records, WEA both now Warner Music) which lasted for nearly 10 years in different functions. He started as a Regional Promotion Manager in the southwest of Germany, then moved to Hamburg and became Marketing Manager and later A & R Manager for all three companies. In 1994 he started his own Management Company managing Beautiful World / Phil Sawyer, Sun, Rausch, Lovekrats and Even Cowgirls get the Blues with actresses Jasmin Tabatabai and Regula Grauwiller as the front women. Through the latter he made first contacts with the film industry, which lead to the founding of MX IN Agency for Film Music (at that time called TOP:TWENTY).
Through that he learned about film, dramaturgy and got a global overview of the film market and industry even beyond the agency.

All that together with a music archive of more than 12.000 sound carriers, excellent contacts with film producers, music companies, music publishers he has an emormous repertoire knowledge in music of all colours from rock, pop, jazz to classical music and uses that as music supervisor for film producers and anybody who needs help in combining music and moving pictures.

From summer 2011 until summer 2014 Alexander Hemmpel build the complete synch department for the German dependance of one of the world's largest music publishers Imagem Music Berlin. Imagem which represents beside their pop / rock catalogue, as well the catalogues of Boosey & Hawkes / Bote & Bock, the biggest contemperary classical publisher and Rodgers & Hammerstein the biggest musical publisher and agency worldwide.

Within this time deals were made by him between Daft Punk – Audi A3, Phil Collins – Mercedes, and 3 placements with Germany`s most successful director, actor and film producer Til Schweiger peeking with a number 1 single chart hit by The Script fort he number one film chart success „Kokowääh 2“.

Since 2013 he owns together with partner Malte Brants the music label Score and More Music (short SAMM) which releases sideprojects of film composers out of MX IN, film soundtracks and high quality artists offside the mainstram.

Referenzen / Works
(Auswahl / Exerpt)


Kino

UNTER FRAUEN
Regie: Hansjörg Thurn

LAUF UM DEIN LEBEN - VOM JUNKIE ZUM IRONMAN
Regie: Adnan G. Köse

AGNES UND SEINE BRÜDER
in Zusammenarbeit mit Martin Todsharow und X-Filme / Andro Steinborn, Regie: Oskar Roehler

PURA VIDA IBIZA - AB AUF DIE INSEL!
Regie: Gernot Roll

TATTOO
in Zusammenarbeit mit Martin Todsharow, Regie: Robert Schwentke

ENDSTATION TANKE
Regie: Nathalie Steinbart

STERNZEICHEN
Regie: Peter Patzak

DIE UNBERÜHRBARE
Regie: Oskar Roehler

GIERIG
Regie: Oskar Roehler

GRAN PARADISO - AUFBRUCH INS LEBEN
Regie: Miguel Alexandre

FLASHBACK - MÖRDERISCHE FERIEN
Regie: Michael Karen

TV

DOGS OF BERLIN
in Zusammenarbeit mit Andreas Kirnberger.
Netflix: 10x 50 Minuten, Regie: Christian Alvart, Produktion: Syrreal Entertainment

GEILE ZEITEN
Regie: Annette Ernst, Multimedia Film- und Fernsehproduktion GmbH, Pro7

VORSICHT SCHWIEGERMUTTER!
Regie: Zoltan Spirandelli, Hager Moss Film, Pro7

TOTE HOSE - KANN NICHT, GIBT'S NICHT
Regie: Simon X. Rost, Pro7

MISS TEXAS
Zweiteiler, Regie: Ute Wieland, SAT.1

WILLKOMMEN IN LÜSGRAF
Regie: Lars Montag, ARD

SEX & MEHR
Regie: Peter Gersina, Pro7

ENDLICH SEX!
Regie: Klaus Knoesel, Pro7

MEIN ERSTER FREUND, MUTTER UND ICH
Regie: Annette Ernst, Pro7
Deutscher Fernsehpreis 2004, „Beste Filmmusik“

DAS ALLERBESTE STÜCK
Regie: Matthias Kopp, Pro7

BEWEGTE MÄNNER
Serie, SAT.1

SEVENTEEN - MÄDCHEN SIND DIE BESSEREN JUNGS
in Zusammenarbeit mit Martin Todsharow, Regie: Hansjörg Thurn, Pro7

Bildnachweis:
Fotos auf dieser Seite: © Patrick Schüle